WER HIER AUFSCHLÄGT, HAT SCHON GEWONNEN

MANNSCHAFT

 

ÜBER UNION     AKTUELL     HALLEN    TRAINER    MANNSCHAFTEN  

 

1.DAMEN IN DER 2. BUNDESLIGA 2017

HOME

.

DAS TC UNION PATEN-SYSTEM: PERSÖNLICHE BERATUNG / SPIELPARTNER-VERMITTLUNG /  EINFÜHRUNG IN DAS VEREINSLEBEN

Am vergangenen WE haben beim Halterner TC die diesjährigen Bezirksmeisterschaften stattgefunden.

 

 

 

DAMEN:

Im Einzel erreichten die beiden Unionerinnen Deborah Döring (kein Spiel abgegeben) und Ana Rosnowska (ein Spiel abgegeben) ohne Probleme das Halbfinale.

Ana gewann hier ungefährdet mit 6:1 6:0 und auch Debbi (DTB Rgl 275) siegte letztlich deutlich gegen Luisa Völz (DTB Rgl 294) mit 6:4 6:1.

Im Finale -auf wirklich gutem Niveau- setzte sich Ana dann 6:1 6:0 durch. Erfreulich die gute "Spätform" bei Debbi; für Ana eine Standortbestimmung für ihre neue Strategie - vom Coach sehr positiv beurteilt -  offensiver zu spielen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HERREN:

Ein kampfbetontes, spannendes Finale bei den Herren:

Der für Union Münster bei den Herren30 spielende Lars Hartmann, lieferte dem Vorjahressieger Lukas Lückemeier (1. TC Hiltrup) im wahrsten Sinne des Wortes einen heißen Kampf.

Nach seinem Halbfinalsieg im Matchtiebreak gegen den an Pos 1 gesetzten Carlo Bückmann (1. TC Hiltrup) fehlten Lars "ein paar Körner" (und das will bei ihm was heißen!):

Im dritten Satz setzte sich dann Lukas Lückemeier durch. 6:7 6:3 3:6 lautete das Endresultat aus Lars Sicht.

 

Aber der "Aufwind" bei den Unioner Herren war auch u.a. bei Mark Witten und Alexander Mesionzhnik zu erkennen:

Mark verlor im Viertelfinale nur gegen den späteren Sieger Lukas Lückemeier (1:6 5:7) und Alex wurde, nachdem er einige Spieler, die eine deutlich bessere LK als er haben, besiegen konnte, Zweiter der Nebenrunde.

 

Alles in allem, mal wieder ein erfolgreiches Wochenende für den TC Union.

 

 

 

 

 

vlnr: Anastazja Rosnowska, Thomas Heilborn, Deborah Döring

vlnr: Lars Hartmann, Lukas Lückemeier

IMPRESSUM